Individuelle Rituale des Loslassens


lass los, was du liebst;

kehrt es zu dir zurück

gehört es dir – für immmer.

konfuzius


 

Es gibt viele Momente im Leben, in denen wir Liebgewonnenes loslassen müssen:

 

... wenn die Kinder das Haus verlassen,

man wegen eines Umzugs ein vertrautes Heim und Freunde zurücklassen muss,

wenn man seinen Arbeitsplatz verliert

oder in den Ruhestand eintritt.

 

Manchmal überwiegt die Vorfreude auf Neues, manchmal der Abschiedsschmerz von etwas, von dem man sich eigentlich noch nicht trennen wollte. Wenn der Abschied kein Aufbruch sondern ein Verlust ist, dann kann ein kleines Ritual des Loslassens helfen, würdevoll Abschied zu nehmen, einen Schlussstrich zu ziehen und sich auf den Weg der Heilung zu machen. Ein Ritual des Loslassens – vielleicht sogar begleitet duch liebe Menschen, die einen unterstützen und einem zur Seite stehen – kann helfen, reinen Tisch mit der Vergangenheit zu machen, den Blick für die Zukunft öffnen und Kräfte und Ressourcen zu aktivieren, die man braucht um neue Pläne und Träume für sein Leben zu entwickeln und tatkräftig anzupacken.

 


Gerne unterstütze ich Sie dabei, ein stimmiges Ritual des Loslassens für sich zu entwickeln,

das ganz auf Sie und Ihre Situation zugeschnitten ist.


 

Sagen Sie "Leb wohl"...

 

... wo Sie wollen

... z. B. an einem Ort, den Sie mit dem verbinden, von dem Sie Abschied nehmen – praktisch überall auf der Welt.

 

... wann Sie wollen

Welcher Zeitpunkt auch immer Ihnen für Ihr "Lebe wohl" am besten geeignet zu sein scheint: Sie haben grundsätzlich die freie Wahl.

 

... wie Sie wollen

Auch in der Gestaltung des Ablaufs und der einzelnen Elemente sind Sie ganz frei: Ich helfe Ihnen dabei, eine in allen Einzelheiten stimmige Zeremonie zu entwickeln.

 ... ganz nach Ihrer Überzeugung

Selbstverständlich ist hier Platz für religiöse Elemente: ein gemeinsames Gebet, ein Segen oder ein spirituelles Zeichen des Freigebens und der Hoffnung – und es geht natürlich auch gänzlich ohne.

 

... ganz auf Ihre Art

Begehen sie Ihre Zeremonie ganz so, wie es Ihnen gut tut: befreiend leger, feierlich und einfühlsam oder besinnlich ... öffentlich oder doch lieber privat – auf jeden Fall ganz persönlich und individuell.

 

Ich helfe Ihnen dabei, die passenden Worte und Zeichen für Ihren Abschied zu finden, die Ihnen aus dem Herzen sprechen.

 

Ihre Zeremonie kann ich für Sie auch auf Englisch oder zweisprachig Deutsch-Englisch halten.