Lebewohl mein Herz – wenn Wege sich trennen ... Individuelle Abschieds- und Versöhnungsrituale bei Trennung und Scheidung


 

jede begegnung, die unsere seele berührt,

hinterlässt eine spur, die nie ganz verweht. 

lore-lillian boden

 


 

Einen Menschen gehen zu lassen, den man einmal geliebt hat und möglicherweise noch immer liebt, mit dem man eine lange Strecke des Lebenswegs gemeinsam gegangen ist und wichtige Stationen entlang dieses Weges erlebt hat, zu akzeptieren, dass die Wege sich nun trennen, das schmerzt. Eine Scheidung oder Trennung markiert das Ende einer Beziehung und den Abschied von einem Menschen, der eine wichtige Rolle im eigenen Leben gespielt hat.

 

Manchmal sind unsere Herzen nicht stark genug. Manchmal geht es trotz unserer Liebe nicht mehr gemeinsam. Manchmal sind wir es selbst, die Fehler machen, einander verletzten und unser gegenseitiges Vertrauen verspielen. Manchmal trennt uns das Leben schleichend und leise. Manchmal ist es das Schicksal, das uns auseinander reißt.

 

 

Auch einander freizugeben, ist ein wichtiger Schritt im Leben, der bewusst vollzogen werden sollte. Ein Abschiedsritual kann dabei helfen, einen Schlussstrich zu ziehen, einander loszulassen und zu vergeben. Es kann gemeinsam vollzogen werden, um einen versöhnlichen Abschluss der gemeinsamen Zeit zu besiegeln. Es kann jedoch auch als Ritual des Einzelnen umgesetzt werden, um die Bitterkeit der Vergangenheit zu überwinden, die veränderte Lebenssituation und ihre Herausforderungen anzunehmen und mit neuem Lebensmut wieder nach vorne zu sehen.

 

Einander zu verzeihen und frei zu werden für einen Neuanfang ist auch gerade dann wichtig, wenn zwei Menschen selbst nach einer Trennung durch gemeinsame Kinder verbunden bleiben.

 


 

Gerne unterstütze ich Sie dabei, ein stimmiges Abschiedsritual für sich zu entwickeln,

das ganz auf Sie und Ihre Situation zugeschnitten ist.

 


 

Sagen Sie "Leb wohl"...

 

... wo Sie wollen

... in Ihrem neuen Zuhause, am Ort, an die Sie einander kennen gelernt oder geheiratet haben – praktisch überall auf der Welt.

 

... wann Sie wollen

Welcher Zeitpunkt auch immer Ihnen für Ihren Abschied am besten geeignet zu sein scheint: Sie haben grundsätzlich die freie Wahl.

 

... wie Sie wollen

Auch in der Gestaltung des Ablaufs und der einzelnen Elemente sind Sie ganz frei: Ich helfe Ihnen dabei, eine in allen Einzelheiten stimmige Zeremonie zu entwickeln.

... ganz nach Ihrer Überzeugung

Selbstverständlich ist hier Platz für religiöse Elemente: ein gemeinsames Gebet, ein Segen oder ein spirituelles Zeichen der Versöhnung – und es geht natürlich auch gänzlich ohne.

 

... ganz auf Ihre Art

Begehen sie Ihre Zeremonie ganz so, wie es Ihnen gut tut: befreiend leger, feierlich und einfühlsam oder besinnlich ... öffentlich oder doch lieber privat – auf jeden Fall ganz persönlich und individuell.

 

Ich helfe Ihnen dabei, die passenden Worte und Zeichen für Ihren Abschied zu finden, die Ihnen aus dem Herzen sprechen.

 

Ihre Zeremonie kann ich für Sie auch auf Englisch oder zweisprachig Deutsch-Englisch halten.